0049 (0) 6201-7800484 info@bloch-verlag.de

Wie Sie die Heilung einer Polyneuropathie

mit gezielter Ernährung positiv 

beeinflussen können

Allzuoft wird leider immer noch davon ausgegangen, dass die Ernährung nicht das polyneuropathische Krankheitsgeschehen beeinflussen würde. Demzufolge wird dieses wichtige Thema zum Leidwesen der meisten Patienten allzuoft nicht mit in das Behandlungskonzept der Polyneuropathie integriert. Und falls doch, dann geschieht dies meistens nur ansatzweise und somit ohne signifikante Verbesserung des Gesundheitszustandes.

Dabei ist es gerade die Ernährung, die über so ein großes Potential verfügt den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen, dass in diesem Bereich ein Umdenken längst überfällig ist.

Die renomierte Expertin für Umwelterkrankungen und Autorin zahlreicher Publikationen, Sigrid Nesterenko, verrät Ihnen erstmals wertvolles Hintergrundwissen rund um die richtige Ernährung bei Polyneuropathie um Ihnen endlich wichtige ernährungstechnische Aspekte aufzuzeigen, die für Ihren Gesundungsprozess einfach unerlässlich sind.

Sigrid Nesterenko

Hallo lieber Leser!

Es gibt keinen Zweifel daran, dass eine gesunde Ernährungsweise die Grundlage für die Gesundheit eines jeden Menschen bildet.

Und was für gesunde Menschen gilt, bekommt bei kranken Menschen eine noch viel größere Wichtigkeit.

Bildlich betrachtet funktioniert ein menschlicher Körper nicht wesentlich anders als ein Auto. Dieses kann nur so gut fahren und ein Optimum an Leistung erbringen, wie es die richtige „Nahrung“ erhält. Nicht anders verhält es sich mit dem menschlichen Organismus, denn auch er kann nur dann optimal funktionieren und Höchstleistungen erbringen, wenn er mit dem passenden Benzin versorgt wird.

Geschieht dies nicht, gerät der Körper genauso wie ein Auto ins Stottern.

Im Gegensatz zum Auto, das schnell bockt und aufmüpfig reagiert, wenn es unpassenden Sprit bekommt, sind wir mit unserem menschlichen Organismus sogar in der glücklichen Lage, dass dieser so manche Ernährungssünden verzeiht und nicht sofort den kompletten Betrieb einstellt. Erfolgen die falschen „Fütterungen“ beim Menschen nur gelegentlich, erträgt der Körper dies zunächst ganz stillschweigend, ohne sich mit irgendwelchen Beschwerden oder Aussetzern zur Wehr zu setzen. Wird eine unzureichende Ernährungsweise jedoch zum Dauerzustand, dann ist es meist nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem großen gesundheitlichen Fiasko kommt.

Spätestens in diesem Moment ist es wichtig, den Organismus endlich mit den für ihn passenden Lebensmitteln und Nährstoffen zu versorgen wie insbesondere mit Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und weiteren Substanzen, die für eine stabile Gesundheit und erst recht für einen Genesungsprozess unverzichtbar sind. Im Prinzip gilt dies für alle Krankheiten, aber für die Polyneuropathie im ganz Speziellen.

Denn bestimmte Nährstoffe leisten einen unschätzbaren Beitrag zur Gesundheit der Nerven.

Aber welche sind das und wie sollte

eine Ernährungsweise aussehen,

die der Nervengesundheit zuträglich ist?

 

Um seinen Speiseplan entsprechend zu gestalten, ist es unerlässlich, sich eingehender mit seiner eigenen Ernährungsweise und den Inhaltsstoffen bestimmter Lebensmittel auseinanderzusetzen.

Kaum jemand, der gerade die Diagnose Polyneuropathie erhalten hat, wird sich im Vorfeld bereits so umfassend mit Ernährungsthemen auseinandergesetzt haben, dass er sofort einen Ernährungsplan erstellen kann, mit dem sich der Krankheitsverlauf günstig beeinflussen lässt.

Denn wer weiß schon auf Anhieb, welche Lebensmittel nerven-unterstützende Nährstoffe enthalten? Oder welche Nahrungsmittel sind zu vermeiden, damit das Krankheitsgeschehen nicht unnötig angeheizt wird?

Allein schon diese Aspekte lassen erahnen, wie umfangreich, aber zugleich auch spannend sich der Bereich der Ernährung darstellt und wie bedeutsam dieses Thema für Polyneuropathie-Patienten wirklich ist.

Sie zeigen jedoch ebenfalls, dass es in dieser Situation schnell zu einer Überforderung kommen kann und am Ende womöglich mehr Fragen als Antworten im Raum stehen. Einige Patienten fühlen schnell eine unüberwindbare Hürde auf sich zukommen und lassen vor lauter Angst vor Neuem lieber alles direkt beim Alten.

Auf den ersten Blick erscheint eine Ernährungsumstellung tatsächlich wie eine große undurchsichtige Nebelwand. Nicht einfacher gestaltet sich die Situation schließlich dadurch, dass einen die Polyneuropathie in der Regel im fortgeschrittenen Alter begegnet und somit schon sehr festgetretene ernährungstechnische Pfade bestehen, die es womöglich zu verlassen gilt.
Das ist nachvollziehbar, denn wer legt schon gerne alte lieb gewonnene Gewohnheiten ab, noch dazu, wenn sie die tägliche Ernährung und ein Stück Lebensqualität betreffen?

Doch auf den zweiten Blick vermag man so manche Veränderung gar nicht mehr als Bedrohung empfinden. Denn die Ernährungsweise, mit der man die Gesundheit der Nerven positiv beeinflussen kann, bedeutet ja nicht zwangsläufig einen vollständigen Verzicht auf sämtliche Leckereien. Dies sind jetzt nur ein paar andere, und hier ist das „Gewusst-wie“ von großer Bedeutung, denn auch ein Leben ohne den herkömmlichen Zucker kann recht süß und lecker sein

Wie Sie mit gezielter Ernährung die Heilung

einer Polyneuropathie positiv beeinflussen:

Wie eine gesunde und trotzdem leckere Ernährung bei der Polyneuropathie aussehen kann, zeigt mein neues Buch „Die richtige Ernährung bei Polyneuropathie“ auf sehr einfache und anschauliche Weise. Und egal, zu welchem Anlass Sie ein Gericht herrichten möchten – in meinem neuen Buch werden Sie stets etwas Passendes finden.

Ob Sie ein leckeres Fischgericht wünschen, einen Snack für zwischendurch oder unterwegs, oder ob Sie einfach mehr Abwechslung in Ihren Speiseplan bringen möchten – das Angebot in diesem einzigartigen Ernährungsratgeber „Die richtige Ernährung bei Polyneuropathie“ mit 170 Rezepten ist so vielseitig, dass Sie für jede Gelegenheit etwas finden können, das nicht nur Ihnen selbst gut schmeckt, sondern auch Ihren Nerven.

Denn diese Rezepte enthalten viele natürliche Zutaten, die über nervenunterstützende Substanzen verfügen, indem sie insbesondere einen hohen Gehalt an Antioxidantien und B-Vitaminen aufweisen.

Auf Ihrem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden wünsche ich Ihnen nun gutes Gelingen und viel Erfolg!

Sichern Sie sich jetzt den einzigen

Ernährungsratgeber zur Polyneuropathie,

den es im Deutschsprachigen Raum gibt……….

 

und profitieren Sie von wertvollem Hintergrundwissen,

das Ihnen sonst für immer verborgen bliege

Hinweis: Dieses Buch ersetzt weder Ihren Arztbesuch noch eine therapeutische Behandlung.

Die richtige Ernährung bei Polyneuropathie

170 leckere Koch- und Backrezepte für jeden Anlass
Sigrid Nesterenko
ISBN: 978-394-217-9263
Taschenbuch, 146 Seiten
Rainer Bloch Verlag 
Preis: 19,99 €

Dieses Buch können Sie direkt beim Rainer Bloch Verlag auf dieser Seite bestellen– Versandkostenfrei – Lieferung per Rechnung – Telefonbestellung möglich

Z

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb der EU ( in die Schweiz zzgl. 5 ,–€)

Z

Lieferzeit Deutschland: 2- 3 Werktage

Z

Lieferzeit alle anderen EU-Länder: 5 – 7 Werktage

Z

30 Tage Rückgabegarantie mit kostenlosem Rückversand

Z

Lieferung per Rechnung

Zur Bestellung bitte ausfüllen (sichere SSL-Verschlüsselung):

Datenschutz –  Widerrufsrecht

Bestellung per Telefon

Mo-Fr: 9.00 Uhr – 17.00 Uhr
unter folgender Telefonnummer:
+49 (0) 82 52 -88 148-25

Bestellung per Fax (Name und Anschrift)

+49 (0) 82 52 – 88 14 829

Die Autorin:
Die Autorin Sigrid Nesterenko, geb. 1964, erkrankte 1994 an MCS (Multiple Chemische Sensibilität). Um zu überleben, musste sie sich nicht nur mit dem Vermeiden und Ausleiten von Umweltschadstoffen wie Quecksilber, Blei und Palladium beschäftigen, sondern auch mit den MCS-Begleiterscheinungen wie einer Schimmelpilzallergie, chronischen Candidain-fektion, Histamin- und Fruktoseintoleranz. Durch ihre stetige Suche nach der Ursache konnte sie im Laufe der Jahre durch verschiedene naturheilkundliche Therapien einen erstaunlichen und respektvollen Weg der Genesung erfahren. Dieser Weg dauerte viele Jahre und erforderte extrem viel Eigeninitiative und Disziplin. Sie sammelte im Laufe der Jahre sehr umfangreiche Kenntnisse durch ständiges Lesen, Recherchieren, Experimentieren und intensiven Austausch mit anderen MCS-Betroffenen. Und nicht zuletzt die Durchführung unendlich vieler hilfreicher und auch weniger nützlicher Therapien haben zu ihrem umfangreichen Wissen über Naturheilkunde beigetragen. Ihre eigenen Erfahrungen und gesammelten Erkenntnisse veröffentlicht sie in mehreren Büchern. „Mit der Nutzung meiner Erfahrungen können andere Menschen ihre Leidenswege möglicherweise abkürzen und viele tausend Euros sparen. Hätte ich vor 15 Jahren meinen heutigen Wissensschatz gehabt, wären mir viele Jahre mit extrem eingeschränkter Lebensqualität erspart geblieben“ Sigrid Nesterenko. Mittlerweile sind von Sigrid Nesterenko mehr als 40 Bücher erschienen.

Weitere Bücher von Sigrid Nesterenko:

So therapieren Sie Polyneuropathie-
ganzheitlich und effektiv

Polyneuropathie- Das Buch von Sigrid Nesterenko
Polyneuropathie- Das Buch von Sigrid Nesterenko